Doerte Isenbiel, Heilpraktikerin, klassische Homoöphatie und Cranio-Sakrale-Therapie, Hebamme


    Menschen sehen






Startseite
Therapieformen
Hebammentätigkeit
Honorar
Über mich
Kontakt / Impressum
 
 



Schwangeren-Betreuung:


Schwangerenvorsorge

Wochenbett-Betreuung
  



Als erstes, mal kurz in eigener Sache

Einige von Ihnen, die dieses hier lesen, kennen mich noch vor kurzem als "nur Hebamme". Nach vielen Jahren meiner Tätigkeit als solche kam für mich eine Zeit der Veränderung. Ich wollte noch ein wenig mehr. Ich bin nun nicht mehr nur Hebamme sondern auch Heilpraktikerin. Dadurch hat sich der Schwerpunkt meiner Arbeit dahingehend verändert, dass ich nicht mehr alle Tätigkeiten einer Hebamme ausüben werde.

Die Hilfe, die ich allen werdenden Müttern auch weiterhin geben möchte, habe ich im folgenden aufgeführt.

Sich kennen zu lernen ist wichtig.

Ich fände es schön, wenn wir uns zu einem ersten Gespräch bei Ihnen zu Hause oder in meiner Praxis verabreden könnten. Dann hätten Sie die Möglichkeit, mich kennenzulernen und wir können uns Zeit nehmen, um in aller Ruhe über evtl. anstehenden Fragen und Probleme zu reden. Wenn Sie möchten, rufen Sie mich doch ganz unverbindlich mal an.

Und auch generell möchte ich Sie bitten sich möglichst frühzeitig nach einer Hebamme Ihres Vertrauens umzusehen! Es gibt immer mal Zeiten, wo Engpässe auftreten können und es schwierig wird, die für einen selbst richtige Hebamme zu finden.




Schwangerenvorsorge

Hebammenhilfe, schon zu Beginn der Schwangerschaft:
Beratung in allen wichtigen Fragen des Schwangerschaftsalltages. Hilfeleistungen bei Schwangerschaftsbeschwerden.

Schon in der frühen Schwangerschaft ist es möglich, sich einer Hebamme Ihrer Wahl anzuvertrauen! Probleme, Ängste und Beschwerden sollten schon bevor sie entstehen ausgeräumt und abgebaut werden. Bei allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett bin ich für Sie da.

Ergänzend und begleitend zu den ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen, hat jede Schwangere Anspruch auf Unterstützung durch eine Hebamme ihrer Wahl.

Die Kosten hierfür übernimmt Ihre Krankenkasse!

Die Vorsorgeuntersuchungen

Jede schwangere Frau kann selber entscheiden, wo Sie die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft durchführen lässt.

Eine Schwangere muss sich dabei nicht nach dem "Entweder-oder-Prinzip" zwischen Arzt oder Hebamme entscheiden. Auch eine Vorsorge im Wechsel ist möglich und hat durchaus Vorteile. Denn die Kenntnisse, Erfahrungen und das Hintergrundwissen von Hebammen und Ärzten ergänzen sich in idealer Weise.

Ich als Hebamme führe fast alle Routinemaßnahmen durch, die in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehen sind.

Ich nehme Blut für Laboruntersuchungen ab, teste den Urin, bestimme die Lage und Größe des Kindes, überwache seine Herztöne sowohl per Hörrohr als auch mittels Kardiotokografie (Herzton-Wehen-Schreibung). Auch führe ich bei Bedarf vaginale Untersuchungen durch und entnehme Probenmaterial und noch einiges weiteres mehr.






Die Wochenbett-Betreuung nach der Geburt

Ob nach einer ambulanten oder stationären Krankenhausgeburt (auch nach Kaiserschnitt) haben Sie einen Anspruch auf Hebammenhilfe.

Bei der Wochenbettbetreuung geht es darum, Ihre Fragen und Probleme zu klären und Sie zu unterstützen, so dass Sie und Ihr Kind sich wohlfühlen können und Ihre Beziehung zueinander gestärkt wird.

Als Hebamme beobachte ich den normalen Wochenbettverlauf und gebe Hilfestellung z.B. bei Stillschwierigkeiten, Milchstau oder verzögerter Rückbildung.

Beim Kind beobachte ich das Trinkverhalten und seine Entwicklung in den ersten Lebenstagen bezüglich Gewicht, Neugeborenengelbsucht, Abheilung des Nabels und anderes.

Sämtliche Kosten für die Hebammenhilfe, Vorsorgeuntersuchungen und die Wochenbettbetreuung werden von Ihrer Krankenkasse getragen.



Lesen Sie an dieser Stelle auch: [Kinder und Klassische Homöophatie]